A ... A

Stadt Waldkraiburg
Stadtplatz 26
84478 Waldkraiburg


Telefon: (08638) 959 0
Telefax: (08638) 959 200

 

E-Mail: stadt(at)waldkraiburg.de

Impressum






viewfile

Asylbewerber: Waldkraiburg übernimmt Verantwortung

Viele Städte und Gemeinden in Deutschland stellen sich der Herausforderung und nehmen Flüchtlinge auf, denn die Lage in vielen Regionen der Welt ist dramatisch und der Zustrom von Menschen aus Krisengebieten hält unvermindert an. Wir möchten Sie hier über die aktuellen Entwicklungen im Zuge der Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt Waldkraiburg fortlaufend informieren.


Formulare-01_04

Geänderte Öffnungszeiten im Rathaus

Die Stadtverwaltung, die Stadtmarketing Waldkraiburg GmbH, die Stadtbücherei im "Haus des Buches" und die Kulturabteilung im "Haus der Kultur" bleiben am Freitag, den 27. Mai 2016 (Tag nach Fronleichnam) für den allgemeinen Parteienverkehr geschlossen. Die Stadtbücherei bleibt darüber hinaus am Samstag, den 28. Mai 2016 geschlossen.

Angekündigte Veranstaltungen finden unabhängig davon statt. Bitte berücksichtigen Sie die Schließtage bei Ihren Planungen.


IMG_9950_neu

Bürger mit Handicap im Gespräch mit dem Bürgermeister

Dieses Jahr findet die traditionelle Veranstaltung „Behindertengespräch" am Mittwoch, den 01. Juni 2016 statt. Erster Bürgermeister Robert Pötzsch trifft sich dazu mit Waldkraiburger Bürgern, die ein Handicap haben zu einem Gespräch und lädt recht herzlich zur Teilnahme ein.

Das Gespräch findet wieder im Bistro Cult im Haus der Kultur statt, Beginn ist um 17 Uhr.

 


Werbeplakat_Familienpass 2016

Familienpass

Die 10. Auflage des Familienpasses des Landkreises Mühldorf am Inn wird vom Amt für Jugend und Familie anlässlich des Jubiläums kostenlos ausgegeben, die Gesamtauflage beträgt 2500 Stück.
Erhältlich ist der Familienpass bei allen Gemeindeverwaltungen im Landkreis, der Infothek im Landratsamt, dem Kreismuseum in Mühldorf, dem Kath. Kreisbildungswerk in Mühldorf sowie dem Kreisjugendring in Waldkraiburg so lange der Vorrat reicht. Abgabemenge ist 1 Exemplar pro Kind bzw. Jugendlicher/m.

Der Familienpass 2016 ist ein Heft mit 113 Gutscheinen für attraktive Freizeitaktivitäten im Landkreis Mühldorf und der umliegenden Region, die entweder in Form von Gratisangeboten oder in Form von Ermäßigungen vorliegen. Weit mehr als die Hälfte der Angebote sind gratis. Die Gutscheine gelten für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Sie können bis zum Jahresende eingelöst werden. Pro Kind/Minderjähriger ist dafür ein Familienpass erforderlich.


Titelbild

Neue Wirtschaftsbroschüre

Die neue Wirtschaftsbroschüre der Stadt Waldkraiburg ist ab sofort erhältlich.

 

Auf insgesamt 32 Seiten präsentiert sich Waldkraiburg als moderner und fortschrittlicher Standort mit sehr guten Rahmenbedingungen.

Neu ist nicht nur die optische Gestaltung der Broschüre, die sich nahtlos in die bestehende Linie aller Stadtmarketingpublikationen einfügt, sondern auch die inhaltliche Gestaltung. Wie auch schon im Vorgängerwerk erhält man natürlich wieder Informationen zur Lage, zum Branchenmix, zur Wohn-, Bildungs- und Freizeitqualität, daneben aber auch erstmals grundlegende Informationen zu wichtigen Partnern und Netzwerken wie der Industriegemeinschaft Waldkraiburg und Aschau e.V., der Stadtwerke Waldkraiburg GmbH oder aber zur Stadtverwaltung.


Stadtführung im Stadtpark

Nächste Stadtführung am 4. Juni

Sehen Sie Waldkraiburg mit anderen Auge, immer am ersten Samstag im Monat!

Der "Weg der Geschichte", der sich quer durch Waldkraiburg zieht, führt an 18 Stationen die Vergangenheit der noch jungen Stadt vor Augen. Für alle Interessierten gibt es auf rund 12 Kilometern Vieles zu entdecken.


8 Dickow 6

Jobbörse Waldkraiburg

Die Jobbörse informiert Sie über aktuelle Ausbildungs- und Stellenangebote aus Waldkraiburg und der Region!

 

Schauen Sie rein und finden Sie den passenden Job!


breitband-symbolfoto

Schnelles Internet für Waldkraiburg

Die Stadt Waldkraiburg ist bestrebt, den Breitbandausbau im Stadtgebiet möglichst flächendeckend zu verbessern. Dazu beteiligen wir uns am neuen Förderverfahren zum Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen des Freistaates Bayern. Ziel der Bayerischen Staatsregierung ist, bis zum Jahr 2018 ein flächendeckendes Hochgeschwindigkeitsnetz auszubauen.


Fundamt

Neues im Fundamt

Einige neue Fundstücke wurden in den Monaten März und April im Fundamt des Rathauses in Waldkraiburg abgegeben. Vier Fahrräder, Jacken, Taschen, ein Koffer mit Ladekabel, ein Messer (Jagd-/Fischmesser), fünf Handys, Schmuck, Bargeld und einige Schlüssel und Schlüsselbunde liegen im Rathaus zur Abholung durch die Besitzer bereit.


Stadtinfo Foto

Stadtinfo Mai 2016: Jetzt lesen!

Informativ - aktuell - interessant. Die STADTINFO, Waldkraiburgs Monatsmagazin Nr. 1, gibt Einblick in die Arbeit der Stadtverwaltung und des Stadtrates, informiert aber auch, was so los ist in Waldkraiburg. Sport, Konzerte, Kino und vieles mehr. Die STADTINFO wird an alle Haushalte kostenlos verteilt. Online können Sie die neue Stadtinfo Mai 2016 als Blätterkatalog jetzt lesen.


schmutzfinken - schmal

Nutzen Sie unseren Mängelmelder!

Trotz aller Sorgfalt kann es passieren, dass wir über Mängel oder Schäden in der Stadt zu spät informiert werden. Wenn Sie bspw. eine defekte Straßenlaterne, überfüllte Glascontainer oder sonstige Auffälligkeiten entdeckt haben, können Sie dies uns ganz einfach und schnell mit Hilfe unseres "Mängelmelders" mitteilen.


IMG_7949

Webcam: Die wunderschöne Stadt im Grünen

Wie ist das Wetter ganz aktuell in Waldkraiburg und wie sieht unsere Stadt eigentlich von oben aus? Das können Sie ab sofort ganz problemlos über die Webcam erfahren.

In Zusammenarbeit der Stadtmarketing GmbH und dem Adalbert-Stifter-Wohnheim in Waldkraiburg ist die Idee entstanden, um auch mal von oben sehen zu können, wie grün unsere Stadt tatsächlich ist. Der Dank für die gute Zusammenarbeit ging an Hubert Forster und Renate Leinfelder vom Adalbert-Stifter-Wohnheim.


Facebook-Seite Wkbg

Gefällt mir!

Über 20 Millionen Profile von Nutzern aus Deutschland zählte die beliebte Internetseite Facebook Ende 2011, nicht eingerechnet sind dabei die sogenannten „Seiten", zum Beispiel von Unternehmen oder Vereinen. Auch die Stadt Waldkraiburg hat eine solche Seite angelegt.