A ... A

Stadt Waldkraiburg
Stadtplatz 26
84478 Waldkraiburg


Telefon: (08638) 959 0
Telefax: (08638) 959 200

 

E-Mail: stadt(at)waldkraiburg.de

Impressum

Was in Waldkraiburg los ist, zeigt Ihnen Waldkraiburg-TV



Waldkraiburger Sicherheitswacht nimmt Dienst auf


Mit der Übergabe der Funkgeräte war es offiziell: Die Sicherheitswacht Waldkraiburg nahm Anfang Juli ihren Dienst auf. Sechs Männer und fünf Frauen zwischen 19 und 56 Jahren werden zukünftig die Polizei in ihrer Arbeit unterstützen. Sie dienen als zusätzlicher Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Bürger und sollen bei kleineren Sicherheitsstörungen helfen.

 

Dabei sind sie kein Ersatz für die Polizei wie Polizeipräsident Robert Kopp betonte: „Sie sind unser Partner. Gerüchte wie, dass die Polizei nun weniger Personal bereitstellt oder weniger in Waldkraiburg unterwegs ist, sind Quatsch." Die Idee für eine Sicherheitswacht, die bereits in anderen umliegenden Städten und Gemeinden wie Burghausen, Burgkirchen, Freilassing und Schongau erfolgreich im Einsatz ist, gab es bereits im letzten Jahr.

 

Nach dem Stadtratsbeschluss im Dezember, begann die Polizeiinspektion im Februar mit der zweimonatigen Bewerbungsphase. 40 Unterrichtseinheiten umfasste die Ausbildung der Sicherheitswachtler und beinhaltete unter anderem Themen wie das Strafrecht oder Waffenrecht. Um so schnell wie möglich starten zu können, büffelten die elf Teilnehmer sogar am Wochenende und an Feiertagen.

 

Die Sicherheitswacht ist dazu befugt das „Jedermannsrecht" auszuüben, sprich Personen, die auf frischer Tat bei einer Straftat erwischt wurden, bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dieses Recht hat übrigens jeder Bürger - daher auch der Begriff „Jedermannsrecht". Darüber hinaus darf die Sicherheitswacht Platzverweise erteilen und Personalien feststellen. Für alle weiteren Tätigkeiten wird die Polizei als Unterstützung angefordert. „Wir stehen im ständigen Kontakt mit der Sicherheitswacht", betonte Dienststellenleiter Georg Deibl und fügte hinzu „Wir lassen euch niemals im Stich und stehen immer hinter euch. Wenn es sein muss auch vor euch."


Die Sicherheitswachtler sind ehrenamtlich im Einsatz, ein Engagement, das Kopp besonders hervorhob: „Sie sind Vorbilder für die ganze Gesellschaft, denn Sie handeln anstatt wegzuschauen."

 

Bürgermeister Robert Pötzsch sieht die Sicherheitswacht als wichtiges Bindeglied zwischen Bürgern und Polizei. „Ich hoffe, dass wir die Sicherheitswacht noch ausbauen können".